DieNachtWie schön bist du,

Freundliche Stille, himmlische Ruh! -
Sehet, wie die klaren Sterne
Wandeln in des Himmels [Aun]
Und auf uns [herniederschaun]
Schweigend aus der blauen Ferne.

Wie schön bist du,
Freundliche Stille, himmlische Ruh! -
Schweigend naht des Lenzes Milde
Sich der Erde weichem Schooß,
Kränzt den Silberquell mit Moos,
Und mit Blumen die Gefilde.

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Waardering 0.00 (0 Stemmen)